Russisch Blau – Rassekatze vom Züchter oder Katze aus dem Tierheim

Der Name Russisch Blau steht für eine aus Russland stammende Katzenrasse. Ihr kurzes und dichtes Fell erscheint graublau und kann silbern schimmern. In Verbindung mit den smaragdgrünen Augen geben Russisch Blau eine faszinierende Erscheinung ab und bestechen durch ihre außergewöhnliche Schönheit. Dabei ist hervorzuheben, dass die Russisch Blau ihr Aussehen keiner gezielten Zucht verdankt, sondern eine sogenannte Naturrasse ist.

Mittlerweile hat sich die Zucht er Russisch-Blau-Katze international ausgeweitet, schließlich handelt es sich um eine weltweit überaus beliebte Katzenrasse. Einen passenden Züchter zu finden, ist folglich auch außerhalb des Herkunftslandes Russland problemlos möglich. Katzenliebhaber/innen sollten zudem auch an die Russisch-Blau-Katzen in Not denken. Es kommt immer wieder vor, dass Katzen ihr Zuhause verlieren und so zu Fällen im Tierschutz werden.

Unabhängig davon, ob es eine Russisch Blau vom Züchter oder eine Katze aus dem Tierheim sein soll, sollten Interessierte genau wissen, worauf sie sich mit einer Russisch-Blau-Katze einlassen. Aus diesem Grund gibt es im Folgenden ein ausführliches Rasseportrait.

Das Erscheinungsbild der Russisch Blau

Optisch besticht die Russisch Blau durch ihr glaublaues Fell, das kurz und sehr dicht daherkommt. Die Haarspitzen sind farblos, während das Fell einen Silberschimmer aufweist. Zudem haben Katzen dieser Rasse große smaragdgrüne Augen und ein gerades Profil.

Insgesamt macht die Russisch Blau einen muskulösen und eleganten Eindruck. Sie ist mittelgroß und auch mittelschwer. Das Erscheinungsbild lässt sich somit als sehr ausgewogen beschreiben.

Der Charakter der Russisch Blau

Nicht nur die Optik der Russisch Blau ist rundum überzeugend, denn auch charakterlich präsentieren sich Vertreter dieser Katzenrasse als hervorragende Haustiere. Jede Katze hat zwar ihren eigenen Charakter, aber es existieren dennoch einige typische Rasseeigenschaften.

Diesen entsprechend machen die folgenden Punkte das Wesen der Russisch Blau aus:

  • menschenbezogen
  • ruhig
  • verspielt
  • gesellig
  • verschmust
  • intelligent

Die Russisch Blau vereint somit einige überaus positive Wesenseigenschaften in sich. Dass viele Menschen großen Gefallen an dieser Katzenrasse finden, ist somit nicht verwunderlich. Interessierte sollten aber auch bedenken, dass die Haltung einer solchen sportlichen und klugen Katze sehr fordernd sein kann.

Dies ist unter anderem ein Grund dafür, dass so manche Russisch Blau im Tierheim landet und ein neues Zuhause sucht, in dem man ihr gerecht werden kann.

Der Preis einer Russisch Blau

Die Schutzgebühren im Tierschutz werden von der jeweiligen Organisation vorgegeben und bewegen sich beispielsweise zwischen 100 Euro und 350 Euro pro Katze.

Hier kommt es vor allem auf das Alter und den Kastrationsstatus an. Wer dahingegen ein Russisch-Blau-Kätzchen vom Züchter holt, muss mit Kosten zwischen 500 Euro und 1.500 Euro rechnen.

Wie muss das Fell der Russisch Blau gepflegt werden?

Da die Russisch Blau ein kurzes Fell hat, besteht keine allzu große Gefahr von Verfilzungen und Knoten. Das bedeutet aber nicht, dass Halter/innen mit der Fellpflege keinerlei Arbeit haben. Positiv ist, dass die Russisch Blau kaum haart.

Nichtsdestotrotz wird es von den Tieren als sehr wohltuend empfunden, gebürstet zu werden, sofern sie von Anfang an daran gewöhnt werden. Dazu reicht eine einfache Bürste oder ein Massagehandschuh aus. Dadurch wird abgestorbenes Fell entfernt und die Haut schonend massiert.

Welche Größe erreichen Katzen der Rasse Russisch Blau?

Interessierte an einer Russisch Blau fragen sich zuweilen, wie groß diese Katzen werden. Zunächst ist festzuhalten, dass es sich um eine mittelschwere und mittelgroße Rasse handelt.

Was das konkret bedeutet, sollen die folgenden Ausführungen aufzeigen:

  • Durchschnittliche Schulterhöhe:
    30 bis 40 cm Kater
    20 bis 30 cm Katze
  • Durchschnittliches Gewicht:
    3,5 bis 6,5 kg Kater
    2,5 bis 4,5 kg Katze

Achtung! Tipp aus der Redaktion

Vor der Anschaffung einer Russisch Blau sollten Katzenfreunde das Rasseportrait aufmerksam studieren und sich fragen, ob diese Katzenrasse zu ihnen passt. Darüber hinaus empfiehlt es sich, dem folgenden Tipp aus unserer Redaktion Aufmerksamkeit zu schenken.

Beachten Sie die Verwechslungsgefahr der Russisch Blau mit anderen Katzenrassen!

Russisch-Blau-Katzen sind einzigartige Katzen mit faszinierendem Aussehen und bezauberndem Charakter. Dies gilt selbstverständlich auch für Stubentiger aus dem Tierheim, die eine zweite Chance verdient haben. Hier besteht allerdings eine gewisse Verwechslungsgefahr, sofern die Katze in Not über keine Papiere verfügt.

So kann es beispielsweise zu Verwechslungen mit den folgenden Rassen kommen:

  • Britisch Kurzhaar
  • Chartreux
  • Korat

Schlussendlich kommt es aber nicht auf die konkrete Rassezugehörigkeit an, sondern darauf, dass Mensch und Tier zusammenpassen. Dazu sollte man der individuellen Persönlichkeit besondere Beachtung schenken, schließlich sind Katzen wahre Charaktertiere.